Literaturatlas (Forschungsprojekt, 2006-2014)

Ein literarischer Atlas Europas – Erste Kapitel und Experimente

Alles beginnt mit den vermeintlich einfachen Fragen: Wo spielt Literatur und weshalb spielt sie dort? Europa verfügt über einen immensen Reichtum an literarisierten Landschaften und Städten. Das sich gegenwärtig neu formierende, dynamische Forschungsfeld der Literatur-geographie / -kartographie setzt sich zum Ziel, solche komplexen Überlagerungen von realen und fiktionalen Geographien sichtbar zu machen. Vor diesem Hintergrund wurde 2006 bis 2014 am Institut für Kartografie und Geoinformation, ETH Zürich, ein Prototyp eines interaktiven »literarischen Atlas Europas« entwickelt. Initiiert, konzipiert und geleitet von Barbara Piatti.


Texte, Karten, Informationen hier: www.literaturatlas.eu – Publikationen hier: http://www.literaturatlas.eu/publications/
In Vorbereitung: “Text und Karte. Eine Einführung in die Literaturgeographie”, hrsg. von Barbara Piatti, Heinrich Detering, Lorenz Hurni und Kathrin Winkler (erscheint bei Wallstein, Göttingen, 2017)

Die literarische Landschaft Vierwaldstättersee/Gotthard in 3D (Analyse: Barbara Piatti, Visualisierung: Hans Rudolf Bär; ETH Zürich)

Die literarische Landschaft Vierwaldstättersee/Gotthard in 3D (Analyse: Barbara Piatti, Visualisierung: Hans Rudolf Bär; ETH Zürich)

Marie_Text_FLVek_WegeBivariateDichtekarten_StormNonStorm_halbsogross